Mit digi­ta­len Tools neue Wege ent­wi­ckeln und den Team­geist erhal­ten

Team­buil­ding, Ent­wick­lung neuer Pro­dukte – The­men, die mit Covid-19-Beschrän­kun­gen auf der Stre­cke blei­ben? Das muss nicht sein! Wir schu­fen eine lockere Team­at­mo­sphäre mit Men­schen, die sich völ­lig fremd waren. Die LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode hilft, um sich Geschäfts­the­men krea­tiv und kon­struk­tiv zu nähern. In der aktu­el­len Situa­tion mit phy­si­schen Kon­takt­be­schrän­kun­gen haben wir die Phi­lo­so­phie und Vor­teile der Methode erhal­ten und in eine digi­tale Umset­zung mit Con­cept Board über­führt.  

Knistert‘s im Gebälk? Wohin geht der nächste Schritt, an dem alle Mit­ar­bei­ter mit­wir­ken sol­len? – Nichts, was auf ein Tref­fen mit phy­si­scher Prä­senz auf­ge­scho­ben wer­den muss! Die Räder der MGMTree GmbH dre­hen sich auch mit digi­ta­len Arbeits­tref­fen wei­ter. Mit ver­schie­de­nen Appli­ka­tio­nen hel­fen wir unse­ren Kun­den, ihre The­men auf Augen­höhe und in respekt­vol­lem Umgang zum Erfolg zu brin­gen.

Bei unse­ren Ange­bo­ten mit der LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode konn­ten wir vor Covid-19 unse­ren Kun­den mit Spaß und Krea­ti­vi­tät bei Geschäfts­her­aus­for­de­run­gen hel­fen. Das Erleb­nis gestal­te­risch zu kom­mu­ni­zie­ren und den Mehr­wert eines stol­zen Ergeb­nis­ses wol­len wir unse­ren Kun­den wei­ter­hin bie­ten. Des­halb über­setz­ten wir die Prin­zi­pien und die Phi­lo­so­phie der LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode in die digi­tale Welt.

Kei­ner unse­rer Teil­neh­mer kannte die ange­wandte Appli­ka­tion ‚Con­cept Board‘. Sie waren auch keine pro­fes­sio­nel­len Gra­fi­ker. Diese Erfah­rung der Arbeit mit unge­wohn­ten Metho­den im digi­ta­len Arbeits­um­feld war für alle neu und auf­re­gend. Die Teil­neh­mer waren Bewer­ber für ein dua­les Stu­dium und brach­ten ihre Gedan­ken und Ansich­ten gestal­te­risch auf den Punkt. Sie kre­ierten in einer Grup­pen­ar­beit sogar gemein­sam eine fik­tive App mit Hand und Fuß!

Fremde Men­schen kre­ieren gemein­sam ein neues Pro­dukt und ent­wi­ckeln Sym­pa­thie für­ein­an­der

Es ist ein schö­nes Gefühl, gemein­sam etwas auf die Beine zu stel­len. „Man merkte deut­lich, dass wir ein bes­se­res Ergeb­nis erziel­ten, weil wir zusam­men­ge­ar­bei­tet haben“, so eine Bewer­be­rin. Mit der LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode in einer digi­ta­len Umge­bung ist es uns gelun­gen, dass unsere Teil­neh­mer, die sich nicht kann­ten und in Kon­kur­renz zuein­an­der­stan­den, krea­tiv wur­den, struk­tu­riert und respekt­voll arbei­te­ten und ein Gefühl der Zusam­men­ge­hö­rig­keit ent­wi­ckel­ten.

Befä­hi­gung über den Bild­schirm – warum nicht?!

Mit einer guten Mode­ra­tion und ange­mes­se­nen Erklä­rung besei­ti­gen Sie schnell erste Hem­mun­gen, um neue Pro­dukte digi­tal zu erar­bei­ten oder Ihrem Team neue The­men oder sich selbst näher zu brin­gen. Eine Teil­neh­me­rin in unse­rem Work­shop fühlte sich „erleich­tert, dass alles so gut erklärt wurde und sich dann die Anwen­dung gut anfühlte“.

In Kom­bi­na­tion mit einer Appli­ka­tion zur Video­te­le­fo­nie waren die kom­mu­ni­ka­ti­ven und zwi­schen­mensch­li­chen Inter­ak­tio­nen sehr kon­struk­tiv. Und die Ergeb­nisse konn­ten sich sehen las­sen!

Unser Pra­xis-Bei­spiel

Mit der LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode haben wir schon vor 2020 die VNG AG bei der Aus­wahl für Stel­len eines dua­len Stu­di­ums erfolg­reich unter­stützt. Die Methode ist auf unver­gleich­li­che Art wir­kungs­voll, so dass wir das Prin­zip und die Phi­lo­so­phie in die digi­tale Welt über­setz­ten.

In drei Auf­ga­ben zeig­ten die Bewer­ber bspw. ihre Fähig­kei­ten der Krea­ti­vi­tät, des Team­works, der struk­tu­rier­ten Auf­ga­ben­lö­sung. Beson­ders ist auf­ge­fal­len, dass jeder sein über­grei­fen­des Wis­sen in die Auf­ga­ben ein­flie­ßen ließ und dadurch mit einer bemer­kens­wer­ten Umsicht um das Thema gear­bei­tet wurde. Ein Bewer­ber unter­strich in sei­nem Feed­back die har­mo­ni­sche Struk­tur in der Zusam­men­ar­beit trotz der Kon­kur­renz-Situa­tion.

Wie lief das zeit­lich ab?

Nach fast drei­ein­halb Stun­den bot sich zum einen ein Bild der Gefühls- und Gedan­ken­welt der Teil­neh­mer und ein Blick auf Ihre Arbeits­weise mit einem vor­zeig­ba­ren Ergeb­nis. 

Wie zufrie­den ist der Kunde VNG AG?

„Wir konn­ten es uns anhand des Kon­zepts zwar gut vor­stel­len, aber ein biss­chen Skep­sis, ob das Ergeb­nis ver­gleich­bar mit einer Prä­senz­ver­an­stal­tung ist, blieb den­noch. Aller­dings völ­lig unbe­grün­det. Wir erhiel­ten sehr aus­sa­ge­kräf­tige Ergeb­nisse und sind sehr zufrie­den mit der digi­ta­len Umset­zung der LEGO® SERIOUS PLAY®-Methode. Beson­ders beein­dru­ckend waren die Kan­di­da­ten, die sich abso­lut in die Rol­len und Auf­ga­ben hin­ein­ver­set­zen konn­ten und tolle Ergeb­nisse abge­lie­fert haben. Es war authen­tisch, krea­tiv und span­nend den Kan­di­da­ten zuzu­se­hen – und das alles digi­tal”, so Mad­line Moritz der VNG AG.

Wir freuen uns, dass unsere Teil­neh­mer eine ange­spannte Situa­tion stress­frei erlebt haben und unsere Bera­tung mit digi­ta­len Appli­ka­tio­nen zum erfolg­rei­chen Ziel geführt hat.

wei­tere Bei­träge