Blick in die MGMTree-Werkstatt

Wir zei­gen die Ergeb­nisse unse­rer ers­ten MGMTree-Werkstatt

„Wel­che Res­sour­cen wol­len Sie 2022 beson­ders scho­nen oder „smart wach­sen“ lassen?“

Diese Frage gab am 4. März in der MGMTree-Werk­statt mit über 20 Teil­neh­men­den zum Aus­tausch zwi­schen Kun­den und Part­nern der MGMTree sowie Inter­es­sier­ten zum Thema.

Wir dan­ken allen Betei­lig­ten für die zahl­rei­chen Impulse!

Diese Res­sour­cen wol­len unsere Gesprächs­part­ner in 2022 beson­ders scho­nen oder „smart wach­sen“ lassen.
 

“Es ist uns wich­tig, dass wir mit unse­rer Arbeit einen Bei­trag leis­ten, vor­han­dene Res­sour­cen zu scho­nen oder diese gar smart wach­sen zu las­sen. Wir freuen uns daher, dass wir in der Werk­statt aktu­elle Fra­ge­stel­lun­gen rund um soziale, öko­no­mi­sche und öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit dis­ku­tie­ren konn­ten. Mit dem online Work­shop sind wir nicht nur digi­tal aktiv gewor­den, son­dern auch in der ana­lo­gen Welt hier in Leip­zig: Pro Teilnehmer*in haben wir einen Baum gespen­det. Damit las­sen wir den Bach-Wald wei­ter wach­sen, der am Störm­tha­ler See auf Initia­tive des Bach-Fest-Leip­zig ent­steht - Eine tolle Sache, die wir auch wei­ter­hin unter­stüt­zen wer­den“, so Geschäfts­füh­re­rin, Dr. Anna Walter.

Wie lief es ab?

In der Werk­statt gab es nicht nur Ein­bli­cke in aus­ge­suchte Tools der MGMTree, son­dern vor allem auch einen Aus­tausch zu Her­aus­for­de­run­gen und Lösungs­an­sätze der betei­lig­ten Unter­neh­men und Teams. Der Dia­log war „erfri­schend“ und „span­nend“, so einige Wort­mel­dun­gen der Gäste.

Zur digi­ta­len Durch­füh­rung haben wir uns für die Arbeits­platt­form „Con­cept­board“ ent­schie­den. Mit­hilfe von Break-out-Rooms über MS Teams konn­ten wir so drei vir­tu­elle The­men­ti­sche zu den The­men­fel­dern Pro­zess­ma­nage­ment, Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekte und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung bil­den. In Klein­grup­pen wur­den hier bis­he­rige Erfah­run­gen und drän­gende The­men sowie Ideen und Tipps aus der Pra­xis diskutiert.

Einen beson­de­ren Schwer­punkt bil­de­ten im Gespräch zu The­men der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung die sozia­len Res­sour­cen, die sich spe­zi­ell um auf die Berei­che Moti­va­tion und Kom­pe­ten­zen sowie Zusam­men­halt und Ver­trauen kon­zen­trier­ten. Am The­men­tisch Pro­zess­ma­nage­ment wurde das Scho­nen oder das Smart-wach­sen-las­sen von Res­sour­cen mit der Bedeu­tung von pro­fes­sio­nel­lem Chan­ge­ma­nage­ment the­ma­ti­siert. Die Res­sour­cen, über die in der Ses­sion zu Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jek­ten gespro­chen wur­den, waren vor allem die öko­no­mi­schen und auch die sozia­len Res­sour­cen. Wobei hier bei­spiels­weise Tech­nik und Daten sowie Change-Aspekte und Kom­pe­ten­zen eine wich­tige Rolle spielten.

Wir dan­ken den Teilnehmer*innen sehr für die kurz­wei­li­gen Gesprä­che und den offe­nen Dia­log. Wir hof­fen, dass jeder etwas aus den 1,5 Stun­den für sich mit­neh­men konnte.

Viel zu wenig Zeit“ war u.a. ein Feed­back zu unse­rer ers­ten MGMTree-Werk­statt. Ein so wich­ti­ges Thema wie „Res­sour­cen scho­nen und smart wach­sen las­sen“ braucht natür­lich viel Ener­gie und Zeit. Mit unse­ren smar­ten Start­pa­ke­ten hel­fen wir in einem über­schau­ba­ren Umfang mit prag­ma­ti­schen Ansät­zen, die Trans­for­ma­tion in Gang und auf die Straße zu brin­gen. Indi­vi­du­ell geschnürte Pakete sind natür­lich auch möglich.

Fra­gen kos­tet nichts.

wei­tere Beiträge