Ein Jahr Werk­stu­den­tin im Mar­ke­ting der MGMTree

Wie tickt die Bera­ter­bran­che? Was ist beim Dienst­leis­tungs­mar­ke­ting zu beach­ten? Wie lässt sich die gelernte Theo­rie aus dem Stu­dium auf die Pra­xis über­tra­gen? Wäh­rend mei­ner Zeit bei MGMTree habe ich auf diese und noch viele wei­tere Fra­gen wert­volle Ant­wor­ten gefun­den. Bestimmt sind auch für Sie ein paar span­nende Ein­bli­cke dabei.

Portrait_Julia_kleiner

Her­aus­for­de­rung „Imma­te­ria­li­tät“

Die Leis­tung und Exper­tise der MGMTree ist die indi­vi­du­elle Bera­tung in den Berei­chen Pro­zess­ma­nage­ment, Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekte und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung. Unser Pro­dukt „Bera­tung“ ist also nicht phy­sisch greif­bar, son­dern basiert auf einer Dienst­leis­tung. Wäh­rend Sach­leis­tun­gen ent­wor­fen, pro­du­ziert und anschlie­ßend ver­mark­tet wer­den, kann bei Dienst­leis­tun­gen keine fer­tige Leis­tung, son­dern ledig­lich ein Leis­tungs­ver­spre­chen ver­mark­tet wer­den. Um Kund*innen trotz die­ser Imma­te­ria­li­tät ein Gefühl für die Qua­li­tät und die Leis­tung zu ver­mit­teln, ist das „Ver­ständ­lich­ma­chen“ und „Leben­dig­ma­chen“ der Dienst­leis­tung beson­ders wich­tig. Wir ver­su­chen daher bei­spiels­weise durch inter­ak­tive Work­shops, Ver­an­stal­tun­gen und Meetups  Inter­es­sier­ten unsere Pro­dukte bzw. Leis­tun­gen näher zu brin­gen. 

Her­aus­for­de­rung „Exter­ner Fak­tor“

Dienst­leis­tun­gen basie­ren auf Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen an bestehen­den Objek­ten oder Per­so­nen. Ein sehr ein­fa­ches Bei­spiel ist der Fri­seur: Ich möchte kür­zere Haare und gehe zum Fri­seur, um diese Ver­än­de­rung vor­neh­men zu las­sen. Diese Inte­gra­tion des exter­nen Fak­tors beein­flusst auch das Ergeb­nis. Man spricht hier auch von einer zwei­sei­ti­gen Ein­fluss­nahme. Daher ist es im Bera­tungs­ge­schäft beson­ders wich­tig, im Vor­feld äußerst offen und klar zu kom­mu­ni­zie­ren, sowie Ziele und Leis­tun­gen aber auch gegen­sei­tige Ver­pflich­tun­gen zu ver­ein­ba­ren.

Her­aus­for­de­rung „Wahr­ge­nom­me­nes Kau­f­ri­siko“

Eine pro­fes­sio­nelle, indi­vi­du­elle Bera­tung kos­tet Geld. Daher ist es völ­lig nor­mal, dass eine gewisse Unsi­cher­heit mit­schwingt und sich der Ent­schei­dungs­pro­zess über meh­rere Wochen oder auch Monate hin­aus­zö­gert – ins­be­son­dere dann, wenn die Erfah­rung und das Ver­trauen erst noch auf­ge­baut wer­den muss. Denn woher sol­len Interessenten*innen wis­sen, ob sich der Auf­trag und die Inves­ti­tion wirk­lich lohnt? Als Bera­tung sollte man sich daher bewusst sein, dass sich Inter­es­sen­ten auf die vor­han­de­nen fes­ten Para­me­ter wie Preis, sicht­bare Poten­ziale und tan­gi­ble Ergeb­nis­ele­mente fokus­sie­ren. Wir haben zum Bei­spiel in den letz­ten Mona­ten ver­schie­dene Start­pa­kete ent­wi­ckelt, in denen uns Interessenten*innen ohne gro­ßes finan­zi­el­les Invest­ment ken­nen­ler­nen kön­nen und sich von unse­rer Exper­tise über­zeu­gen kön­nen.

Fest steht: In mei­nem Jahr bei der MGMTree konnte ich viele wert­volle Erfah­run­gen sam­meln und span­nende Ein­bli­cke in die Bera­ter­bran­che erhal­ten. Danke für die tolle Zeit, lie­bes MGMTree-Team!

wei­tere Bei­träge

Pra­xis­be­richt hybride Zusam­men­ar­beit

Wie könnte unser zukünf­ti­ges Modell der Zusam­men­ar­beit aus­se­hen? Viele Unter­neh­men und Teams muss­ten sich zu Beginn der Corona-Pan­­de­­mie schlag­ar­tig auf eine neue Art des Zusam­men­ar­bei­tens ein­stel­len. Was neh­men wir mit, was las­sen wir zurück? Mit unse­rem inter­ak­ti­ven Work­shop­kon­zept hel­fen wir dabei, diese Fra­gen indi­vi­du­ell zu beant­wor­ten.

Wei­ter­le­sen »